Suche
Close this search box.

EN

strich_grun

Azerca würdigt die Verdienste des Züchters Kurt Kramer

Medaille bei der Wintertagung in Potsdam verliehen

(ZVG/Azerca) „Nichts auf der Welt kann Beharrlichkeit ersetzen – sie ist ausschlaggebend für den Erfolg. Und Kurt Kramer bewies über lange Jahre Beharrlichkeit und Entschlossenheit auf seinem langen Weg, aus der Naturform von Calluna vulgaris die Knospenblüher zu züchten“, fasste Azerca-Vorsitzende Matthias Küppers die Leistungen des Züchters zusammen. Die Neuzüchtungen von Kurt Kramer legten den Grundstein für den großen wirtschaftlichen Erfolg von Callunen und winterharten Erica – und auch der Azercabetriebe. Am 17. November 2019 ehrte die Azerca nun den Züchter bei der Wintertagung in Potsdam und zeichnete ihn mit ihrer nur sehr selten vergebenen Friedrich-Scherrer-Gedächtnismedaille aus.

Zu Beginn seiner Züchtungskarriere musste Kurt Kramer gegen den Strom schwimmen, berichtete Küppers. Eriken waren im Handel verbreitet, aber kaum züchterisch bearbeitet. Kurt Kramer sammelte Heidevarianten aus den Niederlanden und England. Erica darleyensis Kramer Rote´ war ein erster züchterischer Meilenstein. Den ersten Sortenschutz erhielt die CallunensorteAnnemarie´. Der Durchbruch gelang Kramer dann 1988 mit der Schutzerteilung für den weißen Knospenblüher `Melanie´. 1997 führte der Züchter die Marke „Gardengirls“ mit einem breiten Farbspektrum ein. Mittlerweile umfasst die Marke eine umfassende Farb- und Formvielfalt sowie Laubschöne in unterschiedlichsten Blattfarben. Nicht nur die Qualitäten der Züchtungen, sondern auch das Lizenzsystem und die Mengenbegrenzung sicherte den Azercanern lange Zeit einen guten Absatz.

Kurt Kramer wurde schon zahlreich ausgezeichnet – mit der Georg-Arends-Gedächtnismedaille des Zentralverbandes Gartenbau 2004, mit dem Taspo-Award für die beste marktfähige Neuheit `Athene´ 2008, mit dem Taspo-Award als Unternehmer des Jahres 2012. Die Verleihung der Friedrich-Scherrer-Gedächtnis-Medaille fand nun in dem Jahr statt, in dem die Loki-Schmidt-Stiftung die Callune zur Blume das Jahres erhoben hat.

Foto: ZVG/ Banse
Dem Züchter Kurt Kramer haben die Azercabetriebe viel zu verdanken. Matthias Küppers (l.) zeichnete ihn im Jahr der Callune mit der Friedrich-Scherrer-Gedächtnis-Medaille aus.

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Twitter

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erdbeeren erneut am Pranger

(ZVG/Bundesfachgruppe Obstbau) Die Bundesfachgruppe Obstbau sieht den heimischen Erdbeeranbau zu Unrecht und mit fadenscheinigen Argumenten

Login