Suche
Close this search box.

EN

strich_grun

Corona-Pandemie – Sicherheitskonzepte weiterhin umsetzen!

Bundesverband Einzelhandelsgärtner tagte am 26. Februar 2021

(ZVG/BVE) Am 26. Februar 2021 traf sich der Vorstand des Bundesverbandes Einzelhandelsgärtner (BVE) zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr, pandemiebedingt via Videokonferenz.

Ein wichtiges Thema war die Corona-Pandemie. Die Delegierten tauschten sich rege über die Situation in ihren Bundesländern aus und lobten ausdrücklich die gute Zusammenarbeit des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) mit seinen Bundesfach- und den Landesverbänden. „Obwohl in vielen Bundesländern die Öffnungen von Einzelhandelsgärtnereien zum 1. März 2021 ganz oder teilweise anstehen, sind wir uns einig, dass die Betriebe noch weit entfernt von einem Normalbetrieb sind. Die Handlungsempfehlungen und Sicherheitskonzepte müssen weiterhin umgesetzt werden“, so Reiner Höpken, Vorsitzender des BVE.

Darüber hinaus zeigten sich die Vorstandsmitglieder sehr erfreut, dass die Kampagne „Bienen füttern“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wieder anläuft. Die Kooperation von ZVG und BMEL war in den vergangenen Jahren ein großer Erfolg und erfreute sich unter den Betrieben großer Beliebtheit. In diesem Jahr hat sich der Bedarf der Betriebe an den Informationsmaterialien wie Lexika und Flyer mehr als verdoppelt.

Auch in diesem Jahr wird die Zusammenarbeit des BVE mit dem Grünen Medienhaus (GMH) weitergeführt. Zudem wurde auch die gemeinsame Pressearbeit von BVE und den GartenBaumschulen BdB e. V. (GBV) wieder aufgenommen.

Ralf Schupp, Landesverband Rheinland-Pfalz, wurde zudem vom Vorstand als BVE-Delegierter in den ZVG-Arbeitsausschuss für Umweltfragen gewählt.

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Twitter

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erdbeeren erneut am Pranger

(ZVG/Bundesfachgruppe Obstbau) Die Bundesfachgruppe Obstbau sieht den heimischen Erdbeeranbau zu Unrecht und mit fadenscheinigen Argumenten

Login