Suche
Close this search box.

EN

strich_grun

Diskussion über Torfreduktion prägt BdS-Sommertagung

Kollegialer Austausch mit Betrieben und Firmen in NRW

(ZVG/BdS) Über 30 Staudengärtner und Gäste erlebten die BdS-Sommertagung in Nordrhein-Westfalen vom 18.-20. Juli 2022 mit fünf Betriebsbesichtigungen als kollegialen Praxisaustausch mit engagierten Betriebsinhaberinnen und -inhabern speziell beim Thema Nachhaltigkeit und Biodiversität.

Mehr als 3.000 Stauden-Arten und Sorten kultiviert Andre Stade in seiner Staudengärtnerei in Borken. Er ist einer der Pioniere des Online-Verkaufs im Gartenbau, den er im Jahr 2000 begann. 2.000 verschiedene Arten und Sorten haben Martin und Kordula Becker, Stauden Becker GmbH Dinslaken, im Sortiment. Seit 2020 bieten sie zusammen mit drei Kollegen eine Wildstaudenserie mit Buntbildetikett an und nehmen dieses Jahr an dem NABU-Projekt „kleinste Insektenschutzgebiete Deutschlands“ am Niederrhein teil. Manfred Heekeren, Jacob und Heekeren in Rheurdt, legt besonderen Wert auf gesunde und resistente Sorten und sucht für seine Kunden passgenau heimische Stauden zur Ergänzung ihres Sortiments.

Nach diesen drei BdS-Mitgliedsbetrieben diskutierten die Staudengärtner auch in den Zierpflanzenbaubetrieben Paul Cox, Geldern, und Christian Heufs, Gartenbau Heufs KG Straelen, u.a. über den möglichen Anteil von Torfersatzstoffen im Substrat. Der hohe Qualitätsanspruch und die Innovationen sowie Investitionen in beiden Betrieben beeindruckten die Teilnehmer.
Die Staudengärtnerinnen und Staudengärtner nutzten die kleine Firmenausstellung auch für individuelle und verbandliche Diskussionen und Weiterentwicklungen.

Die Wintertagung plant der BdS 2023 in traditioneller Struktur vom 7. – 9. Februar in Grünberg.

Foto: BdS/ Häussermann
Gute Stimmung und offene Gespräche zeichneten den Besuch im Betrieb von Christan Heufs (m.), Geldern, aus. Michael Moll (l.) dankte ihm für die interessante Führung.
Foto: BdS/ Häussermann
Neuheiten und Raritäten zeichnen die Staudengärtnerei Stade aus. Andre Stade (2.v.l) führte seine Kolleginnen und Kollegen durch den Betrieb.
Foto: BdS/ Häussermann
Marc Peters (l.) zeigte und diskutierte mit den Teilnehmern der BdS-Sommerreise im betrieb Cox über den nachhaltigen Gartenbau.

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Twitter

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erdbeeren erneut am Pranger

(ZVG/Bundesfachgruppe Obstbau) Die Bundesfachgruppe Obstbau sieht den heimischen Erdbeeranbau zu Unrecht und mit fadenscheinigen Argumenten

Login