Suche
Close this search box.

EN

strich_grun

Azerca: Torf einsparen, aber ohne Qualitätseinbußen

(ZVG/Azerca) Energieversorgung, nachhaltige Produktion und Pflanzenschutzmittel waren die Hauptthemen der Azerca-Sommerreise vom 17. bis 19. Juli 2023 am Niederrhein mit insgesamt über 60 Teilnehmern.

Der Torfanteil wird in vielen Azercabetrieben reduziert, verursacht aber Probleme mit der Wasserhaltekapazität und Düngerversorgung. Die Teilnehmer der Tagung und die besuchten Betriebe sehen daher klare Grenzen in der Höhe des Torfersatzanteils. Bei der Energieversorgung nutzen die besuchten Betriebsinhaber häufig kostengünstige und regenerative Quellen wie Solarenergie.  Zur sicheren Energieversorgung seiner Gärtnerei hat sich Thomas Viehweg zudem beispielsweise für seine Holzheizung ein Stück Wald gekauft.

Wäre Wasserstoff in absehbarer Zeit ein nutzbarer Energieträger für den Gartenbau? Die Hoffnung des Azercavorsitzenden Matthias Küppers zerschlug der Geschäftsführer der Firma Wystrach, Wolfgang Wolter, bei der Besichtigung des Full-Service-Anbieters für Hochdrucklösungen und Speicher von Wasserstoff in Weeze. Die Preise, nicht nur für die Generierung, sondern auch Lagerung und Transport, seien viel zu hoch. Eine direkte Nutzung grünen Stroms sei auch aus Effizienzgründen vorzuziehen, riet Wolter.

Das Mehrwegsystem European Plant Tray und den entsprechenden Dachverband stellte Geschäftsführer der Walther Faltsysteme GmbH, Dominik Lemken, Kevelaer, vor. Die finale Einführung des Trays ist für das Frühjahr 2024 geplant. 3-4 Mio. Trays sollen dann jedes Jahr auf den Markt kommen, beginnend mit dem 10er Tray, und die Einwegtrays sukzessive ersetzen.

Foto: Azerca/Banse
Sicherung und Transport von Wasserstoff sind sehr kostenaufwändig. Effizient wird dieser Energieträger im Gartenbau daher in absehbarer Zeit nicht einsetzbar sein

Foto: Azerca/Banse
Dominik Lemken von der Firma Walter zeigt die Spitzgussform für den ersten ETP-Tray, der in Umlauf kommen wird

Foto: Azerca/Banse
Thomas Viehweg (l.) heizt mit einer Holzhackschnitzelheizung – diesen Rohstoff erntet er im eigenen Waldstück

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Twitter

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Login