Suche
Close this search box.

EN

strich_grun

Joachim Jeß verstorben

(ZVG) Der Lübecker Gartenbauunternehmer Joachim Jeß ist nach kurzer schwerer Krankheit am 10. Dezember 2023 verstorben. Mit ihm verliert der norddeutsche aber auch der gesamtdeutsche Gartenbau einen wichtigen Fürsprecher und Mitgestalter.

Geboren am 15. Mai 1937 in Hamburg, absolvierte Jeß zunächst eine Lehre im Garten- und Landschaftsbau, später stieg er in die Topfgärtnerei Albert Teege ein und entwickelte den Betrieb mit seiner Frau weiter. Bereits 1965 übernahm er den Vorsitz der Landesfachgruppe Blumen und Zierpflanzen und gehörte dem Verbandspräsidium an. Nach der Gründung des Gartenbauverbandes Nord war er dessen Vizepräsident.

Seit 1984 war Joachim Jeß im Aufsichtsrat der Gartenbauversicherung tätig, von 1999 bis 2011 war er Aufsichtsratsvorsitzender. Weitere Ämter hatte er im Vorstand der Marktgemeinschaft Blumengroßmarkt Hamburg, als Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein und als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gartenbau Nord. 2003 wurde er Ehrenpräsident des Gartenbauverbandes Nord.

Für sein Lebenswerk zeichnete der Zentralverband Gartenbau (ZVG) Jess 2003 mit der Ehrenmedaille in Gold aus. Der damalige ZVG-Präsident Karl Zwermann dankte dabei dem Gartenbauunternehmer für sein jahrzehntelanges Engagement und seine weitsichtigen Entscheidungen.

Foto: ZVG
2003 überreichte ZVG-Präsident Karl Zwermann die Ehrenmedaille in Gold an Joachim Jeß.

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Twitter

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erdbeeren erneut am Pranger

(ZVG/Bundesfachgruppe Obstbau) Die Bundesfachgruppe Obstbau sieht den heimischen Erdbeeranbau zu Unrecht und mit fadenscheinigen Argumenten

Login