Suche
Close this search box.

EN

strich_grun

Bundesgartenschau Rostock 2025 GmbH nimmt ihre Arbeit auf

Neues Logo vorgestellt

(ZVG/DBG) Die Bundesgartenschau Rostock 2025 GmbH hat zum 1. Januar 2022 ihre Arbeit aufgenommen. Hervorgegangen ist die Gesellschaft aus dem städtischen Fachbereich BUGA, die wiederum aus der vormaligen IGA Rostock 2003 GmbH entstand.

Die BUGA Rostock 2025 tritt nun verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit und berichtet zukünftig auf den BUGA-Kanälen Instagram und Facebook von ihrer Arbeit. Den Einstieg bildet eine Story, die von den einzelnen Standorten des BUGA-Geländes erzählt. Mit der neuen Firmierung präsentiert die Gesellschaft auch ihr eigenes Logo. Geschwungene grüne, blaue und rote Linien symbolisieren Warnow, Ufergrün und als verbindendes Element die Warnowbrücke. Über das Jahr hinweg sind verschiedene Kommunikationskampagnen geplant.

Foto: DBG
Freuen sich über den guten Start: Renate Behrmann (Ausstellungsbevollmächtigte der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH), Anne-Kristin Weise (Social Media und Online-Marketing BUGA Rostock 2025), Josefin Rickert (Veranstaltungsmanagement BUGA Rostock 2025) sowie Oliver Fudickar, Geschäftsführer BUGA Rostock 2025 (von links).

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Twitter

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erdbeeren erneut am Pranger

(ZVG/Bundesfachgruppe Obstbau) Die Bundesfachgruppe Obstbau sieht den heimischen Erdbeeranbau zu Unrecht und mit fadenscheinigen Argumenten

Login